bergstolz main bg sommer

Issue No.60

Bergstolz Issue No.60

Aktuelle Ausgabe E-Paper

editorial

no60

Wenn man Ende April über das Festivalgelände in Riva del Garda geht, fällt eins auf: Die meisten Besucher sind schon etwas älter als 30 Jahre! Und da nehmen wir uns gar nicht aus! Deutet das daraufhin, dass die Jugend nicht mehr biken will? Wird Mountainbiken – ähnlich wie Motorradfahren - zum Altherren(frauen)-Sport?

Tarek Rasouli, Timo Pritzel und Tibor Sinai kommen aus dem Gravitybereich, hier scheint es ja keine Nachwuchssorgen zu geben. Bei den Dirt Events sind viele junge Zuschauer Vorort und es gibt – Gott sei Dank - eine große Szene in den Städten. Aber geht es bei den Events, wie dem City Ride in Nürnberg, um den Sport, oder um den Event beziehungsweise um die Party? Woran liegt es, dass es cooler ist, sich über Kicker zu hauen und ein paar coole Tricks zu machen, als irgendwo eine Stunde den Berg hoch zu strampeln. Liegt es daran, dass sich ein cooler Sprung besser auf YouTube teilen lässt als ein langer Uphill? Ist es zu langweilig? Zu anstrengend? Mit Sicherheit ist es nicht so aufwendig. Man nimmt sein Bike und fährt los und übt seine Tricks irgendwo an einer Betontreppe, oder hüpft auf eine Parkbank – man braucht keine Berge und die Kumpels sind auch dabei.

Wird es aber beim Mountainbike die gleiche „back to the roots“ oder besser „back to nature“ Entwicklung geben wie im Skibereich? Dort boomt Tourengehen. Traf man früher nur die Alpenvereinsfraktion mit ihren schneidigen engen schwarzen Hosen auf den Gipfeln, so ist es dort seit Jahren „bunter“ geworden. Kommt dieser Trend denn auch beim Mountainbiken? Und was können wir tun, um diese Entwicklung zu beschleunigen? Eine Lösung wäre sicher, wenn die Industrie und Kommunen mehr Programme und Events in den Städten für junge Leute anbietet, oder der eine oder andere Streetbikepark entsteht, denn das sind die Bergradler von morgen. Die Bike Festivals in München und Dortmund sind da schon gute Ansätze!

Wir wollen natürlich auch etwas dazu beitragen und schreiben deshalb in dieser Ausgabe über Timo Pritzel, Tibor Sinai Tarek und Rasouli, alles Pioniere im Dirt-Bereich und alle sind in Großstädten aufgewachsen und mit zunehmenden Alter zum Mountainbike gekommen. Und wenn das die Alten schon tun, sollten es Ihnen die Jungen doch nachmachen, und nicht erst warten, bis sie selbst „ergraut“ sind!

Stay tuned and keep the trails on rocking
Günter & Ralf

Aktuelle Ausgabe als E-Paper
 

News

Lars Erik Skjervheim stellt ne…

20.939 Höhenmeter in 24 Stunden Dynafit-Athlet Lars Erik Skjervheim hat am...

29. Mai 2018

Isar Radl Rallye bei den E Bik…

Im Zweierteam durch München radeln und dabei Challenges meistern Mit dem...

25. April 2018

Arc’teryx King of Dolomites 20…

Fotograf Bård Basberg ist der neue King of Dolomites Nachdem die...

11. April 2018

Zimtstern zieht sich geordnet …

Das Schweizer Unternehmen stellt die Geschäftstätigkeit ein Die Schweizer Firma Zimtstern...

21. Februar 2018

Events

Recap: Freeride Nights Innsbru…

Die Freeride Nights Innsbruck Saison 2018 sind Geschichte und wie...

14. Juni 2018

Trail Days vom 31. Mai bis 03…

Das MTB und Musik Festival in Kranjska Gora/Slowenien ist komplett...

22. Mai 2018

X Over Ride 2018

Bilderbuch-Bedingungen am Kitzsteinhorn Freerider aus 15 Nationen nahmen bei strahlendem Sonnenschein...

28. März 2018

Grandioser Abschluss des Thule…

Die beeindruckende Bergwelt des Kaunertaler Gletschers, jede Menge frischer Pulverschnee...

21. März 2018