bergstolz

Bike

Tested: Maloja RoschiaM. Bikeshorts für Damen

TESTED ON TOUR

Maloja kann Mountainbike-Shorts einfach. Das liegt einerseits am Feedback der Athleten, andererseits daran, dass die Malojas selbst leidenschaftliche Biker sind. So werden die Bikeshorts kontinuierlich weiterentwickelt und verbessert. Und die Chiemgauer verwenden die Innovationen und das richtig gute Zeug auch in der Damenkollektion!

Neuester Streich: Die RoschiaM. Bikeshort. Aus Multistretch, einer elastischen, dünnen und leichten Polyester-Elasthan-Mischung gefertigt, macht sie jede noch so wilde Verrenkung mit. Das Material trägt sich auch bei hohen Temperaturen sehr angenehm und luftig, zudem trocknet es sehr schnell. Dennoch widersteht es auch dem einen oder anderen Ast.

Der elastische Hosenbund mit Druckknopf, Reißverschluss und Klettverschluss schnürt nicht ein und scheuert nicht. Da die Ventilationsöffnungen gelasert sind, entfällt auch hier potentiell kratziger Garneinsatz. Die extra Handytasche in der Hosentasche ist wasserdicht – nettes Feature. Und da die Short nicht extra baggy sondern eher klassisch geschnitten ist, taugt sie auf jeden Fall als Alltagsshort für jeden Tag und alle Einsatzbereiche. Schon jetzt ein absoluter Favorit! Und falls unsere männlichen Leser jetzt neidisch sind: Das Pendant für Männer nennt sich LuisM.

www.maloja.de
  • Freigegeben in Stuff

Aaron Gwin Racecamp 2019 war ein voller Erfolg

Downhill-Weltmeister trainiert 10 Moutainbiker in Leogang


Zum ersten Mal fand dieses Jahr das Aaron Gwin Racecamp statt, in dem 10 Mountainbike-Fans zwei Tage lang mit Downhill Legende Aaron Gwin im Epic Bikepark Leogang trainieren konnten.

Der fünffache Gesamtweltcupsieger zeigte den Teilnehmern im zweitätigen Training seine Techniken und gab den Bike-Begeisterten Tipps, wie sie ihre Ängste überwinden und ihren Fahrstil verbessern können. Eines der Highlights war u.a. die Videoanalyse, die beim Abendessen gemeinsam ausgewertet wurde, um den individuellen Fahrstil weiter zu verbessern.

Die Rückmeldung nach dem Camp war sehr postitiv. So sagte der Teilnehmer Michal Cermak: "Aaron hat meinen Horizont erweitert. Ich habe mich vorher einfach viele Dinge gar nicht getraut. Er hat uns die Vorteile seiner Linienwahl erklärt und als ich die dann ausprobiert habe, hat sich für mich eine ganz neue Bike-Welt geöffnet." Der Biker Lukas Pachner fügte hinzu: Lukas: „Er war sehr offen, hat sich um jeden einzelnen persönlich gekümmert und war extrem gut gelaunt.“

Alle Teilnehmer stimmten zu, als Elias Martin sagte, dass er sich um einiges verbessert hätte, die Truppe und Aaron echt cool waren und er das jederzeit nochmal machen würde.

Im Video am Ende des Beitrages könnt ihr euch selbst ein Bild vom Racecamp machen.

Weiterführende Links:
Aaron Gwin Racecamp
Epic Bikepark Leogang

  • Freigegeben in News

EuroBike 2019

E-Bike über alles & ein Haufen Zubehör

Schon im Vorfeld wurde in der Branche wild spekuliert, was es auf der EuroBike 2019 in Friedrichshafen wohl zu sehen geben wird, hatten doch viele große Bike-Hersteller ihre Teilnahme gecancelt: Kein Specialized, kein Trek, kein Cube, kein Schlagmichtot (die Liste ließe sich ziemlich lange fortsetzen) – die Szenegrößen waren allesamt nicht da. Als dann auch noch etliche Bekleider die Messe absagten – „Unsere Order-Deadline für das kommende Frühjahr war schon vor zwei Wochen, man könnte hier nichts bei uns bestellen.“ – wurden die Fragezeichen zunehmend größer.

Durchaus auch bei uns in der Redaktion: Anstatt unsere Termine mit Bike-Herstellern zu vereinbaren, standen Apps, Zubehörhersteller und Dienstleister rund ums Fahrrad auf unserem Terminkalender.

Doch die Messe Friedrichshafen war Donnerstag früh dann alles andere als ausgestorben, ganz im Gegenteil: Die Hallen waren gut besucht, Gruppen von Besuchern drängten sich durch die Gänge und an den Ständen. Allzuviele Hardcore-Biker waren zwar nicht auszumachen, das Thema E-Bike bewegt aber offenbar die Massen. Jede Menge „Normal-Radfahrer“ belagerten E-Bike-hersteller und –Umbauer bzw. informierten sich über neue Motoren, Sicherheitskonzepte usw. Und klar, auch Kinder-E-Bikes haben wir gesehen. Und unzählige Zulieferer aus allen Ecken und Nischen – vom Helm/Brillen-Hersteller über Fahrradschloss- und Rücklicht-Produzent bis hin zum Trainingsapp-Anbieter waren sie alle da und haben dem interessierten Publikum ihre Neuerungen präsentiert.

Was sich am Bike-Sektor getan hat, könnt Ihr in unserer aktuellen Ausgabe im Eurobike-Special nachlesen. Was wir vor Ort spannend gefunden haben, lest Ihr hier:

20190910 NWNorthwave
Die eh schon ziemlich perfekte Produktpalette der Italiener wird für 2020 neu überarbeitet: Die Bikeschuhe kommen in neuen Farben und mit verbesserten Produktdetails. Absolutes Kollektions-Highlight ist sicher der neue, knöchelhohe Enduro MID in der Cedric Gracia Special Edition in weiß/schwarz/gold. Geil!

www.northwave.com


20190910 SRSuntourSR Suntour
SR Suntour hat in Zusammenarbeit mit Bulls eine Durolux mit 1,8 Steuerrohr vorgestellt. Damit steigt das Gesamtsystemgewicht von bisher 120 kg auf 150 kg. Das 1,8 Steuerrohr verspricht nämlich mehr Steifigkeit und Stabilität und lässt dem Rahmenhersteller mehr Freiraum in der Entwicklung des Steuerkopfbereichs.

www.srsuntour.com


20190910 FoxFox
Fox bringt in Zusammenarbeit mit Bosch ein vollelektronisches Fahrwerk auf den Markt. Über Sensoren misst das System in einer 1000/sec Schläge, löst gefühlt in Echtzeit die Druckstufe aus und die Federung beginnt zu arbeiten. Das vollelektronische System wurde für E-Bikes entwickelt und wird zur Zeit von Moustache und Simplon getestet. Andere Hersteller werden aber sicher folgen.

www.ridefox.com

 



20190910 POC NFCPOC
Neuestes Security-Feature bei POC ist der Einbau der NFC-Technologie in ihre Highlight-Helme. Auf dem NFC-Chip können z.B. Name, Blutgruppe, Allergien usw. gespeichert werden, um den Rettungskräften im Notfall wichtige Hinweise zu geben, wenn man selbst nicht bei Bewusstsein ist. Das Bestechende daran: Jedes Smartphone kann den NFC-Chip ganz einfach auslesen, es braucht also keine zusätzliche Technologie. Erhältlich wird der Tectal Race SPIN mit NFC-Technologie sein (und der Ventral Air SPIN für Roadbiker).

Neu im Sortiment ist auch der Axion SPIN. Neben der bewährten SPIN-Technologie zur Vermeidung schwerer Schäden bei Stürzen hat der leichte All-Mountain-Helm ein Visor, das bei einem Aufprall einfach wegbricht. Es lässt sich mittels Klicksystem auch ganz einfach in drei Positionen einstellen und – sollte es weggebrochen sein – wieder einklicken.

www.pocsports.com


20190910 MucOffMuc-Off
Neue Produkte von Muc-Off in Sachen Tubeless! Angefangen von stylischen Ventilen in acht verschiedenen Farben bis zum Glue & Sealant Remover – der entfernt getrocknete Milch im Reifen ruckzuck und restlos. Überhaupt ist die gesamte Tubeless-Palette mittlrweile richtig umfangreich: Tubeless Rim Tape, Glue & Sealant Remover, Ultimate Tubeless Setup Kit, CO² Inflator, B.A.M. Bottle Air Magic, Puncture Repair Kit & Puncture Plug Refill.

Außerdem hatte Muc-Off definitiv die auffälligsten Bikes am Stand – schaut mal in ihrem Insta-Kanal rein.

muc-off.com

Zusammenfassend war es für uns schade, dass sich die Bike-Hersteller anscheinend zunehmend von der EuroBike zurückziehen, und jetzt auch die Bekleider nachziehen. So geht es in Friedrichshafen zunehmend in Richtung reine Zubehörmesse. Der Trend weg von der Messe ist ja auch branchenübergreifend zu bemerken, selbst auf der IAA werden Standflächen verkleinert und etablierte Player bleiben mittlerweile auch weg. Ganz ohne Messe wäre unser Sport (und unser Beruf) um so vieles ärmer! Denn sie bietet die Plattform, wo die ganze Branche zusammen kommt, wo man auch mal bei einem Feierabendbier über die technischen Entwicklungen philosophieren kann, und auf der auch die wahren Helden unterwegs sind – wo sonst könnten wir uns einfach auf einen gemütlichen Ratscher mit Hans Rey zusammensetzen?

Aus diesem Grund: Stürmt die Messen!

www.eurobike.com

  • Freigegeben in News

World Games of Mountainbiking presented by BMW in Saalbach Hinterglemm

Helden der Berge – von 05. - 08. September 2019

Wenn sich am Samstag, 7. September, wieder über 1.000 Athleten zum Massenstart im Zentrum von Hinterglemm einfinden und zum Startschuss um 09:00 Uhr doppelt so viele Cleats in die Pedale einklicken liegt Spannung in der Luft: Wer schafft die Königsdistanz und wer entscheidet sich während des Rennens doch noch für eine der kürzeren Strecken? Ist jemand dabei, der noch während des Rennens auf eine längere Distanz umschwenkt?

20190820 World Games of Mountainbiking 2018 StartfeldNach ein paar Jahren Pause kehrt 2019 auch wieder der Cross Country Bewerb zurück. Wer für beide Disziplinen genug Kraft hat kann sein Allround-Talent bereits am Freitag, 6. September, unter Beweis stellen.

Immer am Tag vor dem Marathon geht es im Start/Zielbereich für alle bis 13 Jahre zur Sache. Auf dem 500 bzw. 900 m langen Rundkurs mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden werden die Rennen für Mädchen und Jungen in sechs Altersklassen ausgetragen.

Im Rahmen der World Games of Mountainbiking wird auch in diesem Jahr wieder eine wohltätige Organisation unterstützt. Wer eine Patenschaft für einen der Wettkämpfer übernimmt, spendet pro gefahrenen Kilometer einen Euro an den Verein Debra Austria, zugunsten von Schmetterlingskindern. Rund € 10.000 jährlich konnte der Verein „Biking 4 Butterfly Children“ im Zuge der „World Games of Mountainbiking“ bisher an DEBRA Austria spenden.

saalbach.com/worldgames
  • Freigegeben in News

9. Bike Night Flachau 2019

Kristian Hynek und Janca Keveg Stevkova gewinnen am Slalomhang der Damen in Flachau

Ein nächtliches Mountainbike-Rennen, ein Kurs auf einer Original-Skiweltcupstrecke und ein an die Formel 1 erinnernder Modus – die Zutaten für ein MTB-Kult-Event, die Bike Night Flachau.

20190812 Starke Tschechen Bike Night Flachau Jasmin WalterAngeführt vom ehemaligen Europameister, Dolomitenmann und Cape Epic-Gewinner Kristian Hynek gaben gleich drei tschechische Marathon-Spezialisten den Ton bei der neunten Auflage der Bike Night Flachau an. Hynek und sein Stallkollege Martin Stosek krönten ihre perfekte Teamtaktik mit Platz eins und zwei, auf Rang drei landete Landsmann Marek Rauchfuss.

Bei den Damen fuhr die slowakische Meisterin Janca Keveg Stevkova in einer eigenen Liga: Ein Bienenstich in die Wange hätte ihren Start beinahe verhindert, dennoch konnte sie ihren Vorsprung Runde für Runde ausbauen und sich eindrucksvoll gegen die Konkurrenz durchsetzen. Auf den Rängen folgten die Tschechin Milena Cesnakova und die Österreicherin Karoline Neumüller.

20190812 Janca Keveg Stevkova Bike Night Flachau Jasmin WalterZum besonderen Ambiente der Bike Night Flachau gehören seit jeher die Mischung aus Hobby- und Profibikern, das enthusiastische Publikum und der irre Show-Charakter: Ein Rennen in der Nacht und vor 6.000 Zuschauern ist auch für die Profis nicht alltäglich. Beim einzigen Flutlicht-Mountainbike-Marathon des Landes machten rund 200 Profi- und Hobbysportler aus acht Nationen die Nacht zum Tag, darunter mit Claudia Riegler, Alex Maier und Andreas Prommegger auch ein prominentes Snowboarder-Trio. Riegler eröffnete das Rennen auf einer Ehrenrunde, Prommegger stürzte sich erfolgreich ins Renngeschehen: „Ein Wahnsinnsrennen, die Stimmung war so gut, dass man sich an manchen Stellen schon beinahe übernommen hat. Das rächt sich natürlich, wenn man sich die Kräfte über zwei Stunden einteilen sollte“, meinte der Doppel-Weltmeister begeistert.

Nächstes Jahr wird die Bike Night Flachau 10 Jahre alt – das Spektakel wird sicherlich nochmals alles bisherige toppen!

www.flachau.com/bike-night
  • Freigegeben in News

Bike Ladies Days in Innsbruck

6. bis 8. September 2019 in der Bike City Innsbruck

Am ersten September-Wochenende gehören die Trails der Bike City Innsbruck den Damen! Und zwar denen, die ihre ersten Kilometer und Höhenmeter auf dem Bike sammeln wollen genauso wie jenen, die bereits fest im Sattel sitzen oder besser gesagt auf dem Trail stehen.

20190807 MTB Fotos 2018 47 webBei den Bike Ladies Days von 6. bis 8. September im Hotel Seppl in Mutters können Bike-Anfängerinnen dank der Anleitung zertifizierter Bike-Guides beruhigt ihre ersten Versuche wagen, Fortgeschrittene bekommen hilfreiche Tipps zu Fahrtechnik und Touren. Und das alles entspannt und ohne Druck.

Zur Entspannung trägt auch das Ambiente im Seppl Bike und Vital Hotel in Innsbrucks Feriendorf Mutters bei: alles inklusive von der Unterkunft mit Verpflegung bis zum Leih-E-Bike.

„Bei den Bike Ladies Days geht es darum, was Neues auszuprobieren oder in einer vertrauten Sportart ein neues Level zu erreichen und dabei ganz ohne Druck Spaß zu haben“, erklärt Organisatorin Irene Walser. „Jede Frau entscheidet für sich wie weit sie sich an dem Wochenende über ihre Komfortzone hinaus wagt, oder ob sie sich einfach dem Genuss in sportlicher und in kulinarischer Hinsicht verschreiben will.“ Dank der Kooperation mit Conway Bikes, die für jede Teilnehmerin ein E-Bike zur Verfügung stellen, sind konditionelle Unterschiede kein Thema und können sich alle auf Fahrtechnik, Trailspaß und Tourenerlebnisse konzentrieren.

Die Ladies Days sind aber auch ein Ort, um gleichgesinnte Frauen kennenzulernen und neue Freundschaften zu schließen. Das Hotel Seppl fungiert dabei als Treff- und Mittelpunkt des gemeinsamen Bike-Wochenendes, bietet die Rahmenbedingungen für entspannende Wellness-Einheiten und anregende Gespräche bei feinem Essen und guten Getränken. Selbst unterwegs wird das Küchenteam des Hotels für einige Überraschungen sorgen. Frau darf sich also nicht nur auf sportliche, sondern auch auf erlebnisreiche Tage in der Bike City Innsbruck freuen.

Programm

Freitag, 06.09.2019
ab 15:00 Uhr Einchecken und Wellness im ****Hotel Seppl
18:00 Uhr Willkommens-Aperitif, Kennenlernen, Programm- und Partnervorstellung, Leih-Bike-Ausgabe und Bike-Einstellung
20:00 Uhr gemeinsames Abendessen im Hotel

Samstag, 07.09.2019
ab 07:00 Uhr Frühstück im Hotel
09:00 Uhr Start des Technik- und Tourenprogrammes
Mittagspause mit Lunchpaket
bis 16:30 Technik- und Tourenprogramm inkl. Überraschungsstopp
16:30 Kaffee und Kuchen im Hotel
17:00 bis 19:30 Uhr Wellness im Hotel (optional Schlauchwechsel-/Schrauberkurs)
20:00 Uhr gemeinsames Abendessen im Hotel

Sonntag, 08.09.2019
ab 07:00 Uhr Frühstück im Hotel
09:00 Start des Technik- und Tourenprogrammes
Mittagspause mit Überraschungsmenü am Berg
bis 16:00 Uhr Technik- und Tourenprogramm
16:00 Uhr Abschied bei Kaffee und Kuchen im Hotel

www.ladiesdays.at

  • Freigegeben in News

Bike Night Flachau am 10. August

Einzigartig aus vielerlei Gründen

Sie ist ein echtes Bike-Kultevent: Von 9. bis 11. August geht die Bike Night Flachau in die neunte Runde. Mit ihrer Mischung aus Mountainbikerennen, dem Kurs auf einer Original-Skiweltcupstrecke und einem Modus, der an die Formel 1 erinnert, begeistert die Bike Night Flachau Hobbyfahrer und Profis gleichermaßen.

Zuallererst ist ein Bikerennen bei Flutlicht alles andere als alltäglich. Die Bike Night Flachau vereint am 10. August aber noch weitere außergewöhnliche Komponenten: Angelehnt an die Formel 1 geht es für die Teilnehmer zwei Stunden lang über einen 4,5 Kilometer langen und 200 Höhenmeter zählenden Rundkurs. Wer nach dieser Zeit die meisten Runden verbuchen kann, ist Bike Night-Sieger. Der heuer wieder befestigte Downhill über die Hermann-Maier-Weltcupstrecke ist fixer Bestandteil und Herzstück der Bike Night. Rund 6.000 Zuschauer entlang des Kurses verleihen dem Rennen die zusätzliche Würze.

Bereits wieder auf der Nennliste für die diesjährige Auflage stehen der Bike Night-Titelverteidiger Toni Tähti und der zweifache Bike Night-Sieger Matthias Alberti. Zu verteidigen gilt es die die Bestmarke von elf Runden, die der Finne im vergangenen Jahr vorlegte, das sind nicht weniger als 2.200 Höhenmeter und 49,5 Kilometer in zwei Stunden Rennzeit!

Die Bike Night Flachau ist aber auch Festival für die gesamte Familie: Am Freitagabend wartet die Movie-Night, der Sonntag gehört den Kids.

Shortfacts Bike Night Flachau
Strecke: Rundkurs mit 4,5 Kilometern und 200 Höhenmetern
Renndauer: zwei Stunden
2018:
213 Teilnehmer aus 7 Nationen: AUT, GER, CZE, BEL, FIN, ITA, NED
Modus: Kombination aus MTB Marathon, Formel 1, Skiweltcup
Schnellste Runde: 11 Min 17 Sekunden
Anzahl der gefahrenen Runden 2018: 11
Zuschauer entlang der Strecke: 6.000
Preisgeld gesamt: 5.000 Euro

www.bike-night.at
  • Freigegeben in News

Digger’s Back

Todd “Digger” Fiander & Wade Simmons auf dem Rocky Mountain Altitude Powerplay

Todd “Digger” Fiander und der Pate des Freeride, Wade Simmons, sind sicherlich zwei der bekanntesten Namen an der Northshore – und das aus gutem grund: Digger verbrachte praktisch sein Leben damit, Trails zu bauen, die das Mountainbiken rund um den Erdball beeinflusst haben. Wade wiederum machte mit seinem Riding die Northshores berühmt.

All diese Jahre, die er schaufelnd verbracht hatte, bescherten Digger letztendlich zwei Knieprothesen. Als Wade mit zwei Altitude Powerplays vor der Türe steht, schwingt er sich doch wieder aufs Bike...

Keine Mörderaction, aber dafür eine klare Botschaft: Das wichtigste ist, einfach Spaß auf den Trails zu haben.

PS: Wer Bock hat, das Altitude Powerplay selbst zu testen, der sollte ganz einfach beim Testcenter am Bikepark Samerberg vorbei schauen!

www.bikes.com
  • Freigegeben in Video

Bergzeit Erlebnis: Mountainbike

#mehrbergzeit

Bergzeit kannte man lange Zeit als einen der großen Outdoor-Online-Händler, nicht nur im deutschsprachigen Raum. Seit einiger Zeit schon versorgt das Unternehmen mit dem Magazin alle Draußen-Liebhaber mit Inspiration und Information rund um Outdoor-Erlebnisse. Und seit Oktober letzten Jahres gibt es diese besonderen Erlebnisse auch direkt beim Spezialisten zu buchen. „Bergzeit Erlebnis“ hat mittlerweile mehr als 110 geführte Touren im Alpenraum im Portfolio, natürlich auch jede Menge MTB-Erlebnisse – vom Einsteigerkurs bis zur Alpenüberquerung.

Bergzeit Erlebnis bietet Berg- und Outdoor-Sportarten in unterschiedlichem Terrain an. Egal ob im Wasser, am Felsen oder auf dem Wanderweg, ob Einsteiger oder Profi, hier findet jeder sein passendes Erlebnis. Jede Unternehmung findet unter fachkundiger Anleitung professioneller Guides oder staatlich geprüfter Bergführer statt.

Hinter „Bergzeit Erlebnis“ steht ein qualifiziertes und motiviertes Team aus über 40 Bergführern, Bergwanderführern und spezialisierten Guides. Das Team begleitet die Teilnehmer bei ihren alpinen Abenteuern, schafft mehr Sicherheit und bietet umfassenden Service. Der frische Berg- und Outdoorveranstalter bietet einzigartige Outdoor-Erfahrungen und Kurse in kleinen Gruppen von maximal zehn Personen an. Auch im Winter wird es ein ausführliches und umfassendes Programm geben. Zudem wird Information groß geschrieben: Zu jedem Erlebnis stehen Tourendaten, Anforderungen sowie eine Packliste online bereit, man kann sogar nach Anforderungsprofil suchen. Mit einem 20%-Gutschein von Bergzeit können die Teilnehmer ihre Ausrüstung außerdem direkt vervollständigen.

Beim MTB-Fahrtechnikkurs für Einsteiger steht – klar – die korrekte Fahrtechnik auf dem Bike im Fokus. Maximal acht Teilnehmern wird neben Tipps und Wissenswertem rund um die Position auf dem Bike und das Erlernen von Grundtechniken auch das Bike Set-up mit der korrekten Einstellung von Gabel und Dämpfer erklärt. Für Einsteiger ist der Kurs eine ausgezeichnete Möglichkeit, Spaß am Mountainbiken zu finden und die Basics zu erlernen.

www.bergzeit.de/erlebnis/p/bergzeit-mtb-fahrtechnik-kurs-fuer-einsteiger-im-chiemgau

Doch auch wessen Anspruch an die Herausforderung deutlich höher ist, findet bei Bergzeit Erlebnis passende MTB-Veranstaltungen: Von der MTB-Alpenüberquerung oder Trans-Slowenia über Trailcamps bis hin zu Fahrtechnikkursen.

Am besten selber mal reinschauen – definitiv inspirierend!

www.bergzeit.de
  • Freigegeben in News

Zanier: Spitzenfunktion + Nachhaltigkeit

Neue Sporthandschuhe, völlig klimaneutral

Nachhaltigkeit ist für Zanier und seine Mitarbeiter eine Herzensangelegenheit. Durch die Zusammenarbeit mit Climate Partner ist Zanier der erste Hersteller, der klimaneutrale Handschuhe anbietet. Dabei erfüllen die Modelle höchste Ansprüche in Bezug auf Qualität, Verarbeitung, Passform und Performance. Auch für 2020 gibt es neue Bikemodelle in der Produktpalette.

20190711 ZANIER Sommer 20 PACE STXDer Bergsport und die Liebe zur Natur waren ausschlaggebend für die Gründung von Zanier, und nach einem halben Jahrhundert ist das genauso wichtig wie am ersten Tag. Deshalb sind die Erhaltung der Landschaft, Nachhaltigkeit und Naturschutz wichtige Themen, was sich in den Produkten widerspiegelt.

Für Biker gibt es 2020 mit dem Pace.ZX den ersten wasserdichten Handschuh im Sortiment von Zanier. Der dünne Handschuh bietet optimales Griffgefühl am Lenker, die integrierten Gel-Paddings sorgen für eine Entlastung der Handgelenke und die laminierte Sympatex® Membran hält die Hände bei widrigen Witterungsverhältnissen trocken und warm. Die drei Dauerbrenner für Enduro- und Downhill-Fahrer bleiben Downhill, MTB Pro und Shredder. Speziell auf E-Biker abgestimmt ist der Pedelec.

zanier.com
  • Freigegeben in Stuff
Diesen RSS-Feed abonnieren

News

Hyphen stattet Tecnica-Group a…

Blizzard & Tecnica Germany ab sofort in hyphen-sports Hyphen-Sports, das Münchner...

3. Dezember 2019

Skitourencamp mit Gela Allmann

Vom 10.-12. Januar 2020 geht’s auf die Berge im Kühtai Die deutsche Skitourenläuferin...

3. Dezember 2019

Courmayeur am Mont Blanc ist j…

Die Marketingkooperation „Best of Alps“ hat Zuwachs erhalten Seit mehr als...

26. November 2019

Nachhaltige Mehrwegprodukte to…

Lunch jugs, Meal Sets, Vacuum Bottles für den Urbanen Lifestyle Ob...

13. November 2019

Events

Powder Department Family Days …

Powdern für Groß und Klein Mit Profis raus ins Gelände, lernen...

12. November 2019

Kästle Powder Department Ladi…

Neue Herausforderungen gemeinsam meistern Freeriden ist längst keine Männerdomäne mehr, immer...

24. September 2019

Bikepacking Barcamp 20.-22.09…

Wenig Gepäck, aber viel Abenteuer Bikepacking verbindet den Fahrspaß eines leichten...

19. September 2019

32. SportScheck GletscherTesti…

7. bis 10. November 2019, Stubaier Gletscher SportScheck GletscherTestival – seit...

11. September 2019