bergstolz

Freeride Gebiete

Ski Ride Vorarlberg: geführte Ski-Durchquerung vom Kleinwalsertal bis ins Montafon

7 Tage durch den Schnee im winterlichen Hochgebirge

Während in Deutschland jeder Zentimeter Schnee zusammengekratzt werden muss, gibt es am Vorarlberg ausreichend Powder. Hier bietet Vorarlberg Tourismus zusammen mit dem Bergführerverband eine siebentägige Tour vom Kleinwalsertal im Norden bis ins Montafon im Süden an. In kleinen Gruppen von max. sechs Personen und mit professionellen Guides geht es sowohl durch freies Gelände als auch durch Skigebiete, mal auf der Piste, mal im Powder und auch Touren mit Fellen stehen auf dem Programm.

Die Aufstiege dauern bis zu 1,5 Stunden für maximal 400 Höhenmeter. Auf der Tour durch das Kleinwalsertal, den Bregenzerwald, Lech Zürs am Arlberg, Klostertal und Montafon geben die Ski- und Bergführer Tipps zu Lawinenkunde, technischem Fahren und Tourengehen.
Los geht’s am ersten Tag in Dornbirn mit dem Bus ins Kleinwalsertal zur Materialausgabe. Am zweiten Tag findet ein Materialcheck und Lawinenkurs statt und das Fahrkönnen der Teilnehmer wird evaluiert. Am folgenden Tag geht es dann durch das Kleinwalsertal in den Bregenzerwald über das Gebiet des Hohen Ifen mit 1.700 Abfahrts-Höhenmeter und Übernachtung in Schoppernau. Der nächste Tag in Lech Zürs am Arlberg wird ganz dem Freeriden gewidmet, während es am fünften Tag weitergeht auf die Maroiköpfe, dann ins Klostertal und über die Bergstation Obermuri ins Silbertal im Montafon. Der vorletzte Tag geht die Tour über Hochjoch/Zamang nach St. Gallenkirch und endet in Gargellen. Am 7. Tag bringt der Bus alle Teilnehmer zurück nach Dornbirn.

Teilnehmen kann jeder, der bei verschiedenen Schneearten sicher Skifahren kann und Geländeinformationen beherrscht. Eine Lawinenausrüstung ist ein Muss, diese kann aber ebenso wie andere Ausrüstung ausgeliehen werden.
Als kleine Erinnerung erhält jeder Teilnehmer etwas später einen Bildband mit den schönsten Fotos der Tour.

Die Buchung und weitere Informationen zur Ski Ride Vorarlberg Tour erfolgen über Travel Connect.at. Unterkünfte, Skilifte, Shuttlebusse und Gepäcktransporte sind im Preis enthalten, Teilnehmer können aber nach Rücksprache mit dem Skiführer die Unterkünfte selbstständig buchen.

Weitere Informationen:
Travel Connect Reisebüro
Ski Ride Vorarlberg



  • Freigegeben in Spots

Stirnlampe ade!

Luma Enlight

Eine Kopfbedeckung, die perfekten Tragekomfort und Beleuchtung bietet und auch noch Kopf und Ohren warm hält? Das wär’s, dachten sich Florian Schneebauer und Wolfgang Knöbl. Die beiden, die für ihren Ausdauersport nur sehr früh am Morgen oder spät am Abend Zeit haben, waren mit den am Markt befindlichen Lösungen für mobiles Licht am Kopf nicht glücklich.
Diese Erfahrung machen Wintersportler immer wieder: Ihre Stirnlampen wackeln, drücken und sind mit Handschuhen nur schwer zu bedienen. Stirnband oder Mütze machen die Sache auch nicht einfacher. Irgendetwas rutscht immer. Oder die Mütze ist so voluminös, dass der Gummi der Lampe den Stoff auf dem Kopf zu einer dicken, viel zu warmen Materialschicht zusammendrückt.

Eine Clevere Kombination von LED-Leuchte und Kopfbedeckung „Wir dachten uns, dass es da noch eine bessere Lösung geben muss“, erklärt Wolfgang Knöbl. Das Ziel: Perfekte Beleuchtung für Läufer mit optimalem Bedien- und Tragekomfort. Die beiden österreichischen Erfinder näherten sich dem Thema von einer ganz neuen Blickrichtung. Warum, so dachten sie, konstruieren wir nicht Kopfbedeckungen mit integrierter Beleuchtung? Statt also einfach eine weitere LED-Lampe zu bauen, entwickelten sie eine äußerst leichte, hochwertige LED-Technik in Kombination mit speziell darauf abgestimmten Mützen und Stirnbändern. 2015 kam das erste Modell unter dem Namen Luma Active auf den Markt. Die clevere Idee bestach durch hohen Tragekomfort und Leuchtleistung bei minimalem Gewicht. Skitouren- und Schneeschuhgeher lobten das geringe Gewicht und die extrem leichte Bauweise, sodass man die Lampe an der Stirn und auch im Rucksack nicht spürt.

www.luma-enlite.com

  • Freigegeben in Stuff

Neueigkeiten von LaSportiva

Neues vom italienischen Schuhspezialisten

La Sportiva Image 1Mit einer Reihe attraktiver Neuheiten und Weiterentwicklungen läutet der italienische Schuh- und Bekleidungsspezialist La Sportiva die Wintersaison ein. Für den immer populäreren Bereich der Skitourenrennen kommt mit dem Racetron ein Schuh, der speziell für Nachwuchsathleten optimiert ist. Solar und Steller hingegen sind zwei AllroundModelle, die geringes Gewicht mit maximalem Bedienkomfort vereinen. Im Segment Bekleidung kommt das Maze Jacket in auffälligen Farben und macht dank Polygiene-Behandlung auch mehrere Tourentage hintereinander mit. Wer auf einen herausragenden Schutz vor schlechten Wetterbedingungen setzt, greift auf die neue Damen-Kombi aus Thema GTX Jacket und Thema GTX Pant aus Gore-TexActive Shell zurück.  Zusammengefasst, bleibt sich LaSportiva treu, indem sie hochwertige Ausrüstung für den ambitionierten Bergsportler auf den Markt bringen.

https://www.lasportiva.com/de/

  • Freigegeben in Stuff

Splitboardcamps mit Splitboards Europe

Von Montafon bis Kirgisistan


Mit Splitboards Europe habt ihr die Möglichkeit über den Winter an unterschiedlichen Camps und Testevents in verschiedenen Orten Europas teilzunehmen. Ein Highlight ist mit Sicherheit das „Climb the Mountain“, ein Testevent im Tourengebiet Bieler Höhe. Dort habt ihr die Möglichkeit die neusten Produkte aus der Szene zu testen und könnt nebenher noch an eurer Technik feilen. Von der Einsteigertour, bis hin zur hochalpinen Mehrtagestour in Kirgisistan bietet Splitboards Europe für jeden Tourengeher ein interessantes Programm. 

splitboards.eu 

  • Freigegeben in News

Von Schlössern und Fellen

Skitouren und mehr am Schloss Mittersill

Text: Bastian Bäumer, Photos: Johannes Ingrisch

160210 Mittersill 3574Bei den Begriffen Schloss und Fell kommen direkt Assoziationen zum Brauchtum des Jagens, Zarenzeit und ausgestellte Tierpräparate in großen Kaminstuben in den Kopf. Die Historie des Schloss Mittersill hat aus dem Jahre 1386 ähnliches zu bieten, als die Jagt der Region und das Fischereirecht der Salzach dem Schloss angehörten. Heute aber sieht die Verbindung aus Schloss und Fellen anders aus...

Wir schreiben das Jahr 2016 und interpretieren „die Felle zu Schlosse“ neu: In Gemäuern hausen wie einst die Grafen und die Region auf Fellen erkunden. Auf einer Anhöhe, oberhalb von Mittersill im österreichischen Pinzgau gelegen, gibt das Schloss Mittersill einen beeindruckenden Panoramablick auf die Kitzbüheler Bergwelt und den Nationalpark Hohe Tauern preis. Ein idealer Ort als Ausgangspunkt um Touren in den dem größten Naturschutzgebiet der Alpen zu planen und am nächsten Tag umzusetzen.

160210 Mittersill 3613

In diesem schneearmen Winter fällt unsere Entscheidung schnell auf die Weissee Gletscherwelt, die von Mittersill in weniger als 30 Minuten Fahrzeit zu erreichen ist. Auch eine Skibusverbindung gibt es direkt von Uttendorf, dem letzten Ort, bevor es durch ein verlassenes Tal in Richtung Weisseegletscher geht. Die tiefen Wolken hüllen noch die Bergwelt in dichten grauen Schleier.
160210 Mittersill 3651Die Wetterprognosen aber verheißen Besserung und wir machen uns auf in Richtung Tauernkogel, einem der typischen Freeride Ziele in diesem Gebiet und dem Hang, der für die Freeride Qualifier genutzt wird. Auch wenn uns der letzte Gipfelanstieg auf Grund der heuer so starken Höhenwinde verwehrt bleibt, die Sonne hält, was sie versprach. Nach widrigen Bedingungen beim Aufstieg, die Belohnung durch endlose Fernsicht und Sonnenstrahlen auf der Nasenspitze tanzen bei der Abfahrt.

160210 Mittersill 3761

Belohnung Nummer zwei vermag nach einem solchen Tag nicht minder die geschichtsträchtige Schlossatmosphäre zu bieten. Die Moderne kombiniert mit den historischen Wurzeln gibt dem Hotel seinen ganz speziellen Charme. Ob beim Abendessen im Kaminzimmer oder bei Entspannung in der Saunalandschaft, die 2013 an die historischen Schlossmauern angebaut wurde (der Felsen, auf dem das Schloss erbaut ist, ist zum Teil frei in den Spa-Bereich integriert). Dort lassen wir unseren Gedanken für den folgenden Tag freien lauf und beschließen die angekündigten Frühjahrsbedingungen bei einer Tour im Kitzbühler Raum zu nutzen. Powder werden wir keinen finden, aber in diesem Winter muss man flexibel denken und die Situation angemessen nutzen. Ohnehin... was gibt es schon daran auszusetzen ein Wochenende auf der Terrasse einer Almhütte bei strahlend blauem Himmel ausklingen zu lassen?!

160210 Mittersill 3986

Weitere Informationen zum Schoss Mittersill finden sich unter: www.schloss-mittersill.at
Der online Auftritt der Weissee Gletscherwelt mit Tourentipps, Freeride Varianten und weiteren Infos ist unter folgendem Link zu finden: www.gletscherwelt-weissee.at

 

Für Veranstaltungen oder sonstige Besuche

Für private Anlässe oder Firmen-Events bietet das Schloss Mittersill einen geeigneten Rahmen mit verschiedenen Veranstaltungsräumen für bis zu 130 Personen. Das historische Auditorium im Westflügel verfügt über moderne Seminartechnik und Bergblick. Ein individuelles Rahmenprogramm für Incentives organisiert das Schloss auf Anfrage. Hier reicht die Auswahl von sportlichen Aktivitäten wie Bogenschießen oder Skitouren über Weinverkostungen bis hin zu einem Hüttenabend auf einer Alm.

Die einzigartige Atmosphäre geprägt durch unterschiedliche Phasen des Untergangs und Wiederaufbaus erleben Gäste beispielsweise bei historischen Schlossführungen, einer Weinprobe im geschichtsträchtigen Hexenkeller oder den historischen Gewölben unter der Lobby. Im Sommer laden Open Air-Konzerte im Schlosshof oder Lesungen im Auditorium. Weitere Informationen zu aktuellen Veranstaltungen finden sich auf der Homepage.

160210 Mittersill 3909

Diesen RSS-Feed abonnieren

News

Bergstolz fragt Werner Zanotti…

„Im Mittelpunkt stehen der Gast und seine Sicherheit“ Jeden Tag ein...

20. Mai 2020

Bergstolz fragt Sabine Höll / …

„Wir stellen uns jeder Herausforderung“ Die aktuelle Corona-Situation stellt auch an...

20. Mai 2020

Bergstolz fragt Mike Frei / Gr…

„Ich bin überzeugt, dass es trotz allem ein guter Sommer...

20. Mai 2020

Bergstolz fragt Kerstin “Rosie…

„Unser Team hat richtig viel zu tun“ Seit nunmehr eineinhalb Monaten...

18. Mai 2020

Bergstolz fragt Martin Stolzen…

„Freiheit beginnt nicht erst in den Bergen, sondern direkt vor...

15. Mai 2020

Bergsport & COVID-19 - Lei…

VAVÖ-Leitfaden für Bergsport in Zeiten des Coronavirus. Die Bedeutung von Eigenverantwortung...

15. Mai 2020

Events

Exploristas Sommer-Update

Workshops, Kurse, Camps - von Frauen für Frauen Du gehst gerne...

17. Juni 2020

Freeride und Safety Follow Up …

Das Freeride & Safety Camp geht in die zweite Runde Das...

16. Dezember 2019

Powder Department Family Days …

Powdern für Groß und Klein Mit Profis raus ins Gelände, lernen...

12. November 2019

Kästle Powder Department Ladi…

Neue Herausforderungen gemeinsam meistern Freeriden ist längst keine Männerdomäne mehr, immer...

24. September 2019