bergstolz

Bike

Jackson Goldstone in 'Solo'

Wenn er nicht gerade auf wilden Rennstrecke für Aufsehen sorgt, verwandelt Jackson Goldstone die Trails in der kanadischen Heimat in seinen ganz persönlichen Spielplatz. Im Hauptberuf jagt der Syndicate-Fahrer auf dem V10 Bestzeiten, daheim sucht er mit dem Trailbike einfach eine gute Zeit und maximalen Fahrspaß. Den findet er in beeindruckender Manier mit dem 5010.
  • Freigegeben in Video

Santa Cruz Hightower 2023

Gelungene 3. Evolutionsstufe des Trailbikes

Santa Cruz stellt für die Saison 2023 das neue Hightower in der nun dritten Evolutionsstufe vor. Das 29 Zoll Allmountain-Trailbike hat ein sehr breites Einsatzgebiet mit seinen 150/145 mm Federweg. Es wurde komplett überarbeitet, die neue Geometrie und Kinematik sollen das Hightower noch variabler machen. Also: Ist das Hightower schon ein Enduro? Oder immer noch ein astreines Trailbike?

20230522 SantaCruz2Was ist überhaupt neu am Hightower? Kurze Antwort: Die Geometrie wurde moderner. Lange Antwort: Der Lenkwinkel wurde um beinahe ein Grad flacher und liegt nun in der Low Position bei 64,5 Grad. Die Kettenstreben sind geringfügig länger mit 438 mm, der Radstand wuchs um 10 mm an. Neu, wie schon beim Megatower, hat nun das auch Hightower eine Toolbox mit zwei schmalen Taschen, wovon eine wasserdicht ist. Das 29 Zoll Hightower gibt es in sechs verschiedenen Ausstattungsvarianten. Es kann gewählt werden zwischen einem Fox- oder Rockshox Fahrwerk, die Schaltungskomponenten sind allerdings ausschließlich von SRAM verfügbar. Bei den günstigeren Modellen sind Alulaufräder verbaut, bei den hochwertigen Ausstattungsvarianten rollt das Hightower auf den stabilen Reserve Karbonlaufrädern mit Industry Nine Naben und 30 mm Felgenbreite. Wie bei Snata Cruz üblich gibt es auch das neue Hightower in zwei Karbonvarianten, die sich nicht in ihrer Steifigkeit unterscheiden, sondern nur im Gewicht: Die CC Variante ist mit einem Rahmengewicht von 2,9 kg um 300 Gramm leichter als das C Modell. Für jede Rahmengröße wird die Rahmensteifigkeit extra angepasst. So hat man die perfekten Fahreigenschaften auf jeder Größe. Dies führt zu mehr Komfort und mehr Fahrsicherheit.

20230522 SantaCruz3Kommen wir zu den Fahreindrücken: Mit knappen 14 kg Gewicht geht es gut den Berg hoch. Die Sitzposition mit einem 77 Grad Sitzwinkel ist unverändert geblieben. Der Hinterbau arbeitet sehr antriebsneutral, sodass man sich die Verriegelung des Dämpfers sparen kann. Die bergablastige Geometrie hat ihre Vorteile natürlich ganz klar, wenn es in den Trail geht. Das Fahrwerk ist sportlich straff, die Kinematik wurde überarbeitet und soll so mehr Unterstützung und Rückmeldung, besonders im mittleren Federwegsbereich, bringen. Dies ist deutlich spürbar in felsigem Terrain. Das Fahrwerk fühlt sich knackig hart an, trotzdem springt das Hinterrad nicht, sondern hat immer Bodenkontakt. Der Hinterbau gibt extrem viel Feedback an den Fahrer, dadurch steigt das Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten. Dies führt so zu mehr Kontrolle und fördert so eine flottere und sichere Fahrweise.

Das Bike lässt sich super in die Kurven einlenken und man poppt richtig raus aus den Anliegern. Insgesamt demonstriert das Hightower enorme Nehmerqualitäten. Der steife Rahmen sorgt für ein Enduro-Fahrerlebnis viel eher, als man es von einem Trailbike vermuten würde. Sprünge und Drops sind kein Thema und machen richtig Spaß. Das Hightower ist sehr vielseitig einsetzbar. Ob langsamer, technischer Trail mit Spitzkehren oder ein schneller, verblockter Downhill - beides meistert das Hightower souverän. Nur die Bremsen könnten etwas besser sein. Die Sram Code geht zwar gut, braucht aber viel Kraft und es fehlt etwas an Bissigkeit. Sonst ist das Hightower das ultimative Spaßgerät für sportliche Fahrer.

Wir kommen zu dem Fazit, dass das Hightower zwar kein Schnäppchen ist, aber viel bietet für das Geld. Wusstet Ihr, dass es bei Santa Cruz lebenslange Garantie auf den Rahmen gibt und die Hinterbaulager kostenlos für den Erstbesitzer als Ersatz erhältlich sind? Die gut gewählte Ausstattung und die Fahrleistungen des Hightower haben uns voll und ganz überzeugt. Das Hightower ist der Allrounder schlecht hin für ambitionierte Bergabshredder, die öfters auch mal eine Tour fahren wollen. Ein wahres Spaßgerät!

Hie gehts zu Ausstattung und Geometriedaten!

www.santacruzbicycles.com

  • Freigegeben in Bike

Stone King Rally 2023

20. - 25. Juni 2023

Der Countdown zur Stone King Rally 2023 läuft! Ab 20. Juni startet das Nachfolgerennen der Trans-Provence in seine zweite Auflage: 21.000 Tiefenmeter, 8.000 Höhenmeter bergauf, 6 Tage Enduro-Racing auf 24 Stages - und das in einem der besten Enduro-Reviere weltweit.

Die Strecke wird wiederum von den Bergen ans Meer führen und dabei den französischen Regionalpark Queyras und das Roya Tal mit den itlaienischen Tälern des Piemont und den Ligurischen Bergen verbinden. Stay tuned!

stonekingrally.org

  • Freigegeben in Video

Santa Cruz Heckler CC

Dauertest

Das neue Heckler wurde komplett überarbeitet, eine neue Geometrie und ein 720 Wh Akku sorgen für frischen Wind. Man kann wählen zwischen der MX Version mit 29“ Vorderrad und 27,5“ Hinterrad oder der 29“ Version und vier verschiedenen Ausstattungsvarianten. Länger, schneller und weiter als sein Vorgänger soll das neue Heckler gehen, so die Ansage von Santa Cruz. Der Dauertest sollte zeigen, ob dem wirklich so ist.

20230420 DSC03962Was ist nun tatsächlich neu am Heckler: Der Federweg hat sich auf 160/150mm erhöht, die Geometrie ist etwas bergab lastiger und der Akku mit 720Wh deutlich leistungsstärker geworden. Dadurch hat sich das Gewicht auf 22 kg erhöht, von unter 20 kg beim alten Heckler mit 500Wh Akku - gewogen jeweils am Topmodell mit CC Rahmen. Das Gewicht ist aber im Vergleich zu anderen Herstellern immer noch recht niedrig. Auch das Heckler wird, wie bei Santa Cruz üblich, in zwei Karbon-Qualitäten angeboten: In der preisgünstigeren C Variante und der ausschließlich beim Topmodell erhältlichen CC Version, die wir im Dauertest hatten. Der Gewichtsunterschied von 300 Gramm schlägt sich in einem erheblichen Preisunterschied nieder, da das Heckler CC mit SRAM AXS Komponenten und Fox Factory Fahrwerk bestückt ist.

Am Heckler ist der Shimano EP8 Motor mit 85Nm Drehmoment verbaut, der für ordentlich Vortrieb sorgt. Was den moderaten Tourenfahrer und auch größere Fahrer freuen wird: Es gibt das Heckler nun auch in einer 29“ Spezifikation. Hier sorgen längere Kettenstreben und das größere Hinterrad für mehr Laufruhe, was aber etwas zu Lasten der Wendigkeit geht. Wer auf Agilität und Verspieltheit steht, der greift zum MX Modell mit 29“ Vorderrad und 27,5“ Hinterrad. Per Flipchip kann die Geometrie verändert werden. Im High Modus wird der Lenkwinkel steiler und das Tretlager wandert etwas nach oben, dadurch ist das Bike etwas wendiger, aber auch nervöser. Im Low Modus ist der Lenkwinkel flacher und das Tretlager etwas abgesenkt, dies gibt mehr Sicherheit und Vertrauen in schnellen Downhills, das Bike liegt satter und ruhiger. Trailorientierte Fahrer werden auf das höher gelegene Tretlager switchen. Fahrer, die mehr im Bikepark ballern wollen, gehen auf das niedrigere Tretlager und den flacheren Lenkwinkel.

20230420 DSC01234Setzt man sich auf das Heckler, fallen einem der steilere Sitzwinkel und der etwas längere Reach im Vergleich zum Vorgänger gleich auf. So sind längere Anstiege komfortabler zu bewältigen. Man bringt mehr Druck auf das Pedal, beim alten Heckler hat man mehr von hinten getreten. Die gestreckte und komfortablere Sitzposition, gepaart mit der größeren Akkuleistung von 720Wh, ließen uns immer wieder weit über die 2.000 Höhenmeter kommen. Die Reichweite hängt natürlich auch davon ab, wie man in der Shimano App E-Tube die Unterstützungsleistung der einzelnen Fahrstufen einstellt, und von Fahrergewicht und Fitnesslevel. Der Aktionsradius ist aber wesentlich größer geworden.

Auf einem technischen Trail berghoch, sowie über felsiges, steiles Gelände, arbeitet der Hinterbau sehr gut und vermittelt viel Traktion. Hier ist noch mal eine Verbesserung zum alten Heckler feststellbar. Der VPP Hinterbau arbeitet sehr sensibel, ohne jegliche Vortriebseinschränkungen, die Kraft wird bestens umgesetzt. Bei der 29“ Version, die wir ebenfalls gefahren sind, ist die Traktion nochmal etwas besser und man hat das Gefühl, das größere Hinterrad schiebt noch besser an.

Die wahren Qualitäten des Bikes liegen aber im Bergab-Bereich. Der flachere Lenkwinkel von 64,5° und das Mehr an Federweg lassen uns den Trail entspannt angehen. Bei sehr steilen Abschnitten war man mit dem alten Heckler mit 140mm Federweg schon etwas am Limit. Hier vermittelt das neue einem sehr viel Sicherheit und das Selbstvertrauen des Fahrers steigt: Handlich und spielerisch, trotz der 2kg mehr Gewicht, lenkt man das Bike durch den Trail.

Dank des MX Fahrwerks fährt man flott durch enge Kurven und das Bike lässt sich präzise steuern. Verblockte, technische Trails sind die Spielwiese des Hecklers, hier trumpft es voll auf. Die Maxxis Reifen tragen ihren Teil zu noch mehr Kontrolle und Fahrspaß bei. Der VPP Hinterbau arbeitet souverän und schluckt die gröbsten Schläge weg. Das Fahrwerk ist sportlich straff abgestimmt, so wie man es von einem guten Trail E-Bike erwartet. Die Entwickler von Santa Cruz haben am Hinterbau nochmal ein bisschen heraus kitzeln können, und so sind das Ansprechverhalten und der Federungskomfort nochmal spürbar besser geworden.

Das Santa Cruz Heckler CC setzt neue Maßstäbe im Trail E-Bike Bereich. Es ist zwar etwas schwerer geworden, trotzdem ist das Bike agil geblieben. Mit der Akkuleistung von 720Wh und einem Gewicht von unter 22 kg ist Santa Cruz eine Meisterleistung gelungen. In Sachen Fahrdynamik ist das Santa Cruz Heckler CC MX die Referenz. Uns hat es über die Monate sehr viel Spaß gemacht.

Hier gehts zu den GEOMETRIEDATEN!

Ausstattung

Rahmen  Vollcarbonrahmen mit 29Z/27,5 Trail-Geometrie, 150mm Federweg
Gabel  Fox 36 Float Factory E-Tune 29Zoll, Grip2, Federweg:160mm
Dämpfer  Rock Shox Super Deluxe Ultimate
Laufräder  Santa Cruz Reverse 30mm 29Zfront, 27,5Z rear Carbon, Industry Nine 1/1 Naben
Reifen  Maxxis Assegai 29x2.5 3C Maxx Grip,EXO+,TR
Schalthebel  SRAM GX AXS, 12 Speed
Schaltwerk  SRAM XO1 AXS, 12 Speed
Kurbel  Shimano EM900 Hollow Tech, 165mm
Kassette SRAM XG1295, 12 Speed, 10-50Zähne
Kettenführung E13 E-Spec+ AL
Bremsen SRAM Code RSC, 200/200mm Bremsscheiben
Sattelstütze Fox Transfer Performance Elite
Motor Shimano DU-EP800
Akku Shimano 720Wh, Intergrated, herausnehmbar
Gewicht 21,98kg



www.santacruzbicycles.com

  • Freigegeben in Bike

Bike-Wochenende in Saalbach

Für 2 Personen im Talheimer inkl. Halbpension, Joker Cards und 2 Tage Santa Cruz Rental von SkiLL


Atemberaubende Bergkulissen grüßen in Saalbach Hinterglemm bereits in der Morgensonne. Voller Vorfreude geht’s ans Rucksack-Packen für einen Tag im Bikeparadies: 400km beschilderte Bikerouten und Trails warten nebst 80km gebauten Lines auf Mountainbiker jeder Couleur. Österreichs größte Bike-Region spielt einfach alle Stückerl für Zweiradfans!

Inmitten des Bikeparadieses befindet sich Österreichs beliebteste Familien, Wellness & Ski Pension, das Talheimer. Alpine Gemütlichkeit wird in der Pension Talheimer großgeschrieben. Der mit Liebe und Tradition seit 1958 geführte Betrieb bietet nun auch einen komplett neuen, hauseigenen Wellnessbereich sowie kostenlosen VIP-Eintritt in die Tauern Spa Therme in Kaprun.

Vervollständigt wird das Ferien-Erlebnis mit Österreichischer Küche aus dem Pinzgau, modern interpretiert von Margreth Herzog im Stüberl: Am Abend werden bis zu sieben Gänge serviert, nachmittags gibt’s Kuchenbuffet und beim Frühstück einen lässigen Mix aus Buffet und à la Carte.

Lässig ist auch die Nachbarschaft des Talheimer: SkiLL, eine der angesagtesten Ski- und Snowboard Experiences der Region, liegt direkt gegenüber. SkiLL ist aber auch der Santa Cruz Bike Store und Testcenter in Österreichs größter Bike-Region!

Der Santa Cruz Flagshipstore, der seit 2021 als Komplettanbieter in Saalbach Hinterglemm eingestiegen ist, bietet die Gesamte Bandbreite an Santa Cruz Bikes und Services für Bike-Fans. Neben den 1.000m² Shopfläche und der Top-Werkstatt mit Premium Suspension Service für Fox und Rockshox ist auch die hippe Riders Lounge mit Drinks, Snacks und dem besten Joghurteis weit und breit Anziehungspunkt für die Bikeszene.

Wie es sich für einen Komplettanbieter gehört, wartet SkiLL natürlich auch mit einer Bike-Schule auf: First-Class Privatunterricht mit top ausgebildeten Bikepark-Coaches für Kinder und Erwachsene inklusive VIP Shuttle Service, mehrtägige Kids Camps mit Größen aus der Bike-Branche wie Stefan Müller oder Jasper Jauch, und und und – alles „from Riders for Riders“ eben.

Wir verlosen ein Bike-Wochenende in Saalbach für 2 Personen im „Talheimer“ inkl. Halbpension, Joker Cards und 2 Tage Santa Cruz Rental von SkiLL! Du willst anch Saalbach? Dann mach mit beim Gewinnspiel:

Was bestellst Du Dir zum After-Ride Talk in der SkiLL Riders Lounge?

Schick uns Deine Antwort per Mail unter dem Betreff „SkiLL“ an die verlosung@bergstolz.de. Einsendeschluss ist der 17. Oktober 2022. Und sag uns doch bitte auch, wo Du den Bergstolz bekommen hast.

www.talheim.at
skill.at

Stone King Rally 2022

2 Länder und 4 Regionen

Bevor die Trans-Provence im Jahr 2009 das Licht der Welt erblickte, fehlte der MTB-Welt ein Langstreckenabenteuer mit der Spannung eines Downhill-Rennens. Als Weiterentwicklung wurde die Stone King Rally von Santa Cruz ins Leben gerufen.

Die Route der Stone King Rally durchquert die Westalpen - und kreuzt dabei mehrfach die Grenze zwischen Frankreich und Italien. Sie führt durch vier verschiedene Regionen in den beiden Ländern: Durch den majestätischen Naturpark Queyras (Frankreich), die mystischen Täler des Piemonts (Italien), das wilde Roya-Tal (Frankreich) und nicht zuletzt die verehrten Küstenberge Liguriens (Italien). Jedes dieser Gebiete hat seinen eigenen Charakter atemberaubender Abfahrten und beeindruckender Wanderwege. Die enge Verbindung zwischen diesen teils Jahrtausende alten Wegen und dem kulturellen Erbe der landwirtschaftlichen und industriellen Geschichte eines jeden Tals prägt den Geist des Backcountry-Abenteuers Stone King.

Hier gehts zur Anmeldung

  • Freigegeben in News

Test: Santa Cruz Heckler CC MX

Länger, schneller, weiter!

Das neue Heckler startet im Frühjahr 2022 durch: „Länger, schneller, weiter!“ ist die Ansage von Santa Cruz. Erreicht werden soll das mit mehr Akkuleistung und einer veränderten Rahmengeometrie gegenüber dem Vorgänger. Ob das neue Heckler hält, was Santa Cruz verspricht? Wir haben das Bike einer eingehenden Prüfung unterzogen.

20220413 Heckler1Was ist nun neu am Heckler? Insgesamt zielt es mit einer Erhöhung des Federwegs auf 160/150mm und seiner bergablastigeren Geometrie noch stärker auf die „Runter“-Fraktion, zusätzlich hat es mit einem 720Wh-Akku wesentlich mehr Power bergauf verpasst bekommen. Dies lässt natürlich das Gewicht ansteigen. Lag der Vorgänger noch bei knapp unter 20kg, bringt das neue Heckler nun stolze 22kg auf die Waage - gewogen am Topmodell mit CC Rahmen. Wer jetzt Schnappatmung bekommt: Im Vergleich zu anderen Herstellern immer noch ein sehr niedriger Wert. Wie beim Vorgänger ist ein Shimano EP8 Motor mit einer Leistung von 85Nm Drehmoment verbaut, der ordentlich für Vortrieb sorgt.

In Sachen Geometrie hat man bei Santa Cruz besonders an moderate Touren- bzw. große Fahrer gedacht und liefert jetzt eine 29“-Spezifikation des Heckler. Hier sorgen längere Kettenstreben und das größere Hinterrad für mehr Laufruhe bei etwas reduzierter Wendigkeit. Wer auf Agilität und Verspieltheit steht, der greift zum MX Modell mit Mullet-Bereifung. Zusätzlich lässt sich per Flipchip auch noch die Geometrie individuell ein bisschen anpassen – siehe Geometriedaten. Soweit zur Theorie – auf in die Praxis!

20220413 Heckler2Wenn man sich auf das neue Heckler setzt, fallen einem unmittelbar der steilere Sitzwinkel und der längere Reach auf. Bergauf ist nicht viel Unterschied zum Vorgänger festzustellen, außer, dass die Sitzposition etwas gestreckter ist und mit dem größeren Akku locker 2.000 Höhenmeter drin sind, wenn nicht sogar 2.500. Die genaue Reichweite hängt aber natürlich davon ab, wie in der Shimano App E-Tube die Leistung der einzelnen Unterstützungsmodi konfiguriert wird, und vom Fahrergewicht. Im Praxistest konnten wir ob der frühen Jahreszeit, der niedrigen Temperaturen und der entsprechend „guten“ Schneelage den Akku zwar nicht komplett ausfahren, nach 1.500 Höhenmetern waren aber noch volle zwei Balken auf der Anzeige. Offensichtlich hat sich der Aktionsradius wesentlich vergrößert. Oder man kann nun länger im Boost Modus unterwegs sein, je nach Vorlieben.

20220413 Heckler3Am technischen Trail sowie über felsiges, steiles Gelände berghoch arbeitet der Hinterbau ausgezeichnet und vermittelt viel Traktion. Hier haben die Santa Cruz-Ingenieure das Level nochmals angehoben: Der VPP Hinterbau arbeitet sensibel, ohne jegliche Vortriebseinschränkungen, die Kraft wird bestens umgesetzt.

Trotzdem: Wie man den Geometriedaten entnehmen kann, wurden die wahren Qualitäten des Bikes noch stärker in den Bergab-Bereich verlagert. Der flachere Lenkwinkel von 64,5° und das Mehr an Federweg lassen uns den Trail entspannt angehen. Bei sehr steilen Abschnitten kam das alte Heckler schon ab und zu ans Limit, nun sind genügend Reserven vorhanden. Das Bike vermittelt sehr viel Sicherheit, es zeigt sich handlich und spielerisch - trotz des höheren Gewichts im Vergleich zum Vorgänger. Dank des MX Fahrwerks geht es flott durch enge Kurven und das Bike lässt sich sehr gut steuern. Verblockte, technische Trails sind die Spielwiese des Hecklers, hier trumpft es voll auf. Der VPP Hinterbau arbeitet souverän und schluckt die gröbsten Schläge weg. Das Fahrwerk ist sportlich straff abgestimmt, so wie man es von einem guten Trail E-Bike erwartet.

Also „höher, schneller, weiter“? Ja, definitiv. Das Heckler setzt neue Maßstäbe im Trail E-Bike Bereich – dafür muss man allerdings die zwei Kilo mehr Gewicht in Kauf nehmen, da der größere Akku einfach schwerer ist. Trotzdem hat Santa Cruz den Spagat geschafft und ein agiles und spielerisches Bike auf die Füße gestellt, das mit einer Akkuleistung von 720Wh aktuell dennoch eines der leichtesten seiner Klasse bleibt.

Ausstattung  
   
Rahmen Vollcarbonrahmen mit 29"/27,5" Trail-Geometrie, 150mm Federweg
Gabel Fox 36 Float Factory E-Tune 29", Grip2, Federweg 160mm
Dämpfer Rock Shox Super Deluxe Ultimate
Laufräder Santa Cruz Reverse 30mm 29" front, 27,5" rear Carbon, Industry Nine 1/1 Naben
Reifen Maxxis Assegai 29x2.5/27,5 3C Maxx Grip, EXO+, TR
Schalthebel SRAM GX AXS, 12 Speed
Schaltwerk SRAM XO1 AXS, 12 Speed
Kurbel Shimano EM900 Hollow Tech, 165mm
Kassette SRAM XG1295, 12 Speed, 10-50 Zähne
Kettenführung E13 E-Spec+ AL
Bremsen SRAM Code RSC, 200/200mm Bremsscheiben
Sattelstütze Fox Transfer Performance Elite
Motor Shimano DU-EP800
Akku Shimano 720Wh, integrated, herausnehmbar
Gewicht 21,98 kg

 

Hier gehts zu den GEOMETRIEDATEN

www.santacruzbicycles.com

  • Freigegeben in Bike

Allez Maxime!

Maxime Marotte aus dem Elsass, ist der neueste zugang im Santa Cruz FSA Team. Aktuell rangiert er in der Weltrangliste auf Platz 7 und hat in seinem Palmarès einen 4. Platz bei den Olympischen Spielen 2016, einen französischen Meistertitel 2015 sowie 3 3. Plätze in der Weltcup-Gesamtwertung 2017, 2018 und 2019 stehen. Und dieser Palmarès soll noch beeindruckender werden. Allez Maxime!!!

www.santacruzbicycles.com

  • Freigegeben in Video

Das brandneue Juliana Strega

Ein Top-Enduro für Frauen

Wow! Was für eine Schönheit! Das nagelneue Juliana Strega (italienisch für Hexe übrigens) der „Schwesterfirma“ von Santa Cruz basiert auf deren Rahmen des neuen Nomad 2018, ist aber nur in den Größen XS bis M zu haben. Passend zum Namen kommt das Bike in sattem Grün – endlich mal nicht „frauentypisch“ pink, lila oder hellblau. Auch mit den ausgeklügelten Details und Komponenten kann das Strega punkten.

20170616 Specs Strega- Karbonrahmen (C und CC-Variante, wie bei Santa Cruz üblich)
- 27,5‘‘ Laufräder
- Reifenfreiheit bis 2,5‘‘
- 170mm Federweg mit VPP Travel
- Mittels IP-Chip anpassbare Geometrie (high / low)
- 64,6 / 65° Lenkwinkel
- Boost-Standard
- Metrische Dämpfer, kompatibel mit Luft- und Federdämpfern
- Lebenslange Garantie auf den Rahmen (und Reserve Karbonlaufräder)

Das Strega weist eine moderne Geometrie mit langem Reach und niedriger Überstandshöhe auf - wie auch das Nomad. Trotz des klar abfahrtsorientierten Lenkwinkels sollte es aufgrund des 74,1° / 74,5° steilen Sitzwinkels auch bergauf ganz gut laufen. Durch den nach unten gewanderten Dämpfer sieht es auch dem Santa Cruz V10 ziemlich ähnlich. Die Kabelzüge sind großteils innen verlegt, das verleiht dem Bike zusätzlich eine cleane Optik.

20170616 Strega2Juliana setzt seit dem ersten Bike auf frauenspezifische Details: nicht nur Sattel und Griffe sind auf Fahrerinnen abgestimmt, auch der für leichtere Biker abgestimmte Dämpfertune und Variostützen mit maximalem Auszug bei jeder Rahmengröße bzw. das im Gegensatz zu den Santa Cruz-Brüdern verspieltere Handling garantieren Fahrspaß für Frauen.

Alle Ausstattungsvarianten findet ihr HIER.

www.julianabicycles.com
  • Freigegeben in Bike
Diesen RSS-Feed abonnieren

News

MTB-Highlights in Ischgl, Samn…

Ein innovatives E-Bike Riding Center mit Messstationen zur Analyse der...

10. Juli 2024

NORRØNA Adventure plant Lodge …

mit Gästezimmern, Restaurant, Sauna & Wintergarten Norrøna und das Architekturbüro Dorte...

3. Juli 2024

Wir suchen eine/n Praktikant/i…

SportsMedien ist eine Mediengruppe aus dem Tegernseer Tal, die für die...

2. Juli 2024

Wir suchen eine/n Eventmanager…

Wir sind zu 50% SCC Sport Concepts & Consulting OHG...

2. Juli 2024

ROCK N ROLLA

Neuer Trail im Achental Am Samstag, den 8. Juni 2024 wurde...

18. Juni 2024

2024 WHOOP UCI Mountain Bike W…

Nach einer zweiwöchigen Pause kehrt die WHOOP UCI Mountain Bike...

4. Juni 2024

Events

SWATCH NINES MTB

DIESES JAHR IN DER BIKE REPUBLIC SÖLDEN Dieses Jahr findet...

28. Juni 2024

Norrøna Event: Mountainbiken i…

Mit Guides Norrøna lädt dich zu einer gemeinsamen Entdeckungstour in den...

26. Juni 2024

Legendäres Rennen am Samerberg

DIE SAMERBERGER GAMS - 28.06.2024 Am 28. Juni 2024 findet wieder...

26. Juni 2024

WHOOP UCI Mountain Bike World …

mit UCI Downhill & Enduro Weltcups Die WHOOP UCI Mountain Bike...

17. April 2024