bergstolz

Vaude führt Reparaturindex ein

  • Freigegeben in News
Vaude führt Reparaturindex ein Luis Tamayo Vaude führt Reparaturindex ein

Innovatives Tool für langlebige Produkte

Mit dem Reparaturindex fügt Vaude seinem Engagement für ein langes Produktleben einen weiteren Baustein hinzu. Schon bisher achtet Vaude bereits bei der Herstellung auf eine gute Haltbarkeit durch langlebige Materialien und eine hochwertige Verarbeitung. Nun verankert das Unternehmen die Reparierbarkeit systematisch in der Produktentwicklung. Um sicherzustellen, dass die Produkte von der ersten Idee an so konzipiert sind, dass sie sich möglichst gut reparieren lassen, hat Vaude einen Reparaturindex eingeführt.

20200728 Reparaturwerkstatt 2Schon bei der Entwicklung an die gesamte Nutzungsdauer und das Produktlebensende denken: Neben der hauseigenen Reparaturwerkstatt, den Kooperationen mit iFixit, den Repair Cafes sowie Fairwertung, einem Second Use Shop auf eBay oder der Zusammenarbeit mit iRentit führt Vaude nun auch einen Repairindex ein, um den Fokus in der Produktentwicklung noch stärker auf die Reparierbarkeit der Produkte zu lenken. Das Tool bewertet über ein umfangreiches Punktesystem, wie schnell und einfach eine Reparatur durchgeführt werden kann.

Dies lässt sich an zwei Beispielen verdeutlichen. Eine schnelle, einfache Reparatur ist bspw. bei den Vaude Reisetrolleys möglich, deren Rollen klassische Verschleißteile sind: Als Ersatzteile bestellen und selbst austauschen. Das bedeutet, es gibt volle Punktzahl im Vaude Reparaturindex. Anders verhält es sich beispielsweise mit einem wasserdicht verschweißten Reißverschluss in einer Regenjacke. Eine Reparatur ist zwar möglich, aber nur mit hohem Zeitwufwand und durch Fachpersonal. Hier wird also aktuell eine niedrigere Punktzahl erreicht. Daraus ergibt sich als nächster Schritt das Ziel, nach alternativen Verarbeitungstechniken zu den marktüblichen Standards zu suchen, um den Reparaturaufwand zu minimieren und den Wert zu verbessern. „Unsere Kunden bekommen durch unseren Reparaturindex die Sicherheit, dass Reparierbarkeit bei Vaude Produkten kein Zufall ist, sondern bei jedem Produkt in der Entwicklung mitgedacht wurde“, so Hilke Patzwall, Vaude CSR Managerin.

Selbstverständlich ist der Anspruch, möglichst gute Reparierbarkeit zu erreichen, ohne Abstriche an Funktionalität, Innovation, Design und Wirtschaftlichkeit zu machen. Wie bei allen Nachhaltigkeitsthemen liegt die Herausforderung in der bestmöglichen Balance all dieser Aspekte.

Alle neu entwickelten Produkte der aktuellen Sommer-Kollektion 2020 wurden bereits den neuen Reparaturkriterien unterzogen. Ab der Sommer-Kollektion 2022 sollen die Kriterien dann für sämtliche Vaude Produkte greifen.

www.vaude.com

News

Bergstolz fragt Werner Zanotti…

„Im Mittelpunkt stehen der Gast und seine Sicherheit“ Jeden Tag ein...

20. Mai 2020

Bergstolz fragt Sabine Höll / …

„Wir stellen uns jeder Herausforderung“ Die aktuelle Corona-Situation stellt auch an...

20. Mai 2020

Bergstolz fragt Mike Frei / Gr…

„Ich bin überzeugt, dass es trotz allem ein guter Sommer...

20. Mai 2020

Bergstolz fragt Kerstin “Rosie…

„Unser Team hat richtig viel zu tun“ Seit nunmehr eineinhalb Monaten...

18. Mai 2020

Bergstolz fragt Martin Stolzen…

„Freiheit beginnt nicht erst in den Bergen, sondern direkt vor...

15. Mai 2020

Bergsport & COVID-19 - Lei…

VAVÖ-Leitfaden für Bergsport in Zeiten des Coronavirus. Die Bedeutung von Eigenverantwortung...

15. Mai 2020

Events

Exploristas Sommer-Update

Workshops, Kurse, Camps - von Frauen für Frauen Du gehst gerne...

17. Juni 2020

Freeride und Safety Follow Up …

Das Freeride & Safety Camp geht in die zweite Runde Das...

16. Dezember 2019

Powder Department Family Days …

Powdern für Groß und Klein Mit Profis raus ins Gelände, lernen...

12. November 2019

Kästle Powder Department Ladi…

Neue Herausforderungen gemeinsam meistern Freeriden ist längst keine Männerdomäne mehr, immer...

24. September 2019